Nachrichten

Auswahl
 

SPD will die stärkste Kraft im Landkreis werden

Sozialdemokraten benennen 56 Kandidaten für die Kreistagswahl für die fünf Wahlbereiche
Die Stärkung des Wittmunder Krankenhauses und dessen Standortsicherung sind
vorrangige Ziele des SPD-Kreisverbandes.
„Die Landkreispolitik trägt eine klare sozialdemokratische Handschrift“, betonte Holger Heymann, Vorsitzender des SPD-Kreisverbandes Wittmund, auf der Wahlkreisdelegiertenkonferenz am Freitagabend in der Wittmunder „Residenz“.
mehr...

 
 

Gemeinsam gegen Kohlendioxidlager

Für unverantwortlich halten wir die vom Gesetzgeber heute auf den Weg gebrachte Zulassung zu unterirdischen Speicherung von Kohlendioxyd. Mit diesem Gesetz wird geradezu dazu aufgefordert, nicht mehr auf die Verringerung der CO² Emmissionen zu achten, es verleitet zur höheren und sorgloseren Produktion bei der Energieerzeugung. Bis heute gibt es keine verläßlichen Daten darüber, was eigentlich passiert, wenn CO² im Erdreich gelagert wird. Nun müssen die ost-friesischen Landkreise zusammenhalt mehr...

 
 

Solidarität gefragt!

Angesichts der dramatischen Entwicklung und der unzähligen Opfer in Japan herrscht beim SPD Ortsverein Wittmund wie bei vielen Menschen immer noch Sprach- und Fassungslosigkeit. Jetzt ist nicht der Zeitpunkt für irgendwelche politischen Stellungnahmen, jetzt ist die Solidarität mit den vielen leidenden Menschen gefragt. Ich bin dankbar, dass jetzt in Berlin und Hannover ein Umdenken in der Atompolitik einsetzt und begrüße es als Ortsvereinsvorsitzender, dass jeder, der unter dem Eindruck der japanischen Ereignisse zu einer anderen Sichtweise in der Energiepolitik kommt. mehr...

 
 

SPD will stärkste Kraft werden

Vorsitzender Holger Heymann stimmt Genossen auf Wahlkampf ein Mit ihren politischen Leitlinien möchten die Sozialdemokraten überzeugen. VON KLAUS-DIETER HEIMANN NEUHARLINGERSIEL – Sechs Monate vor den Kommunalwahlen in Niedersachsen demonstriert die SPD im Landkreis Wittmund Geschlossen- und Entschlossenheit. Die Genossenmöchten stärkste politische Kraft im Harlingerland werden, darauf stimmte Vorsitzender Holger Heymann am Freitagabend die 68 Delegierten auf dem Kreisparteitag der SPD in Neuharlingersiel ein. mehr...

 
 

Wahlen waren auf SPD-Kreisparteitag ein Selbstläufer

Wahlen waren auf SPD-Kreisparteitag ein Selbstläufer.
NEUHARLINGERSIEL/KDH – Die SPD im Landkreis Wittmund hat einen neuen Vorstand, der sich auf nur wenigen Positionen vom bisherigen Führungsgremium unterscheidet. Auf keiner Position kam es zu Kampfabstimmungen. Veränderungen gab es nur da, wo Parteimitglieder nicht erneut kandidierten. Vorsitzender Holger Heymann, Holtriem, wurde mit 67 von 68 Delegiertenstimmen wiedergewählt. Bestätigt wurden auch seine drei Stellvertreter Jens Multhaupt, Wittmund, (60 Stimmen), Fokko Saathoff, Esens- Nord (59 Stimmen) und Gudrun Jeske (54 Stimmen). mehr...

 
 

„Wir brauchen jetzt schnell Klarheit“

Köring und Evers-Meyer äußern sich auf SPD-Kreisparteitag NEUHARLINGERSIEL/KDH – Landrat Matthias Köring hofft, dass der Wechsel an der Spitze des Verteidigungsministeriums nicht zu einer „Hängepartie“ für Bundeswehrstandorte führt. Nach dem Abgang von Karl- Theodor zu Guttenberg müsse man nun „neu anfangen, Kontakte aufzubauen“, sagte Köring am Freitagabend auf dem SPD-Kreisparteitag in Neuharlingersiel. Ministerpräsident David McAllister (CDU), berichtete der Landrat, habe bereits Gelegenheit gehabt, mit dem neuen Bundesverteidigungsminister Thomas de Maizière über die Bundeswehrreform und die Standorte in Niedersachsen zu sprechen. D mehr...

 
 

Holger Heymann als Vorsitzender im Amt bestätigt

SPD beschließt Leitlinien
Holger Heymann als Vorsitzender im Amt bestätigt
NEUHARLINGERSIEL/KDH – Die Delegierten des SPD-Kreisparteitages
haben gestern Abend ihren Vorsitzenden Holger Heymann mit 67 von 68 Stimmen
wiedergewählt. Die Versammlung in Neuharlingersiel stand im Zeichen der Kommunalwahl 2011. Die SPD verabschiedete unter anderem ihre politischen Leitlinien. Darin betont die Partei einleitend, dass sie sich dafür einsetzen werde, den Landkreis Wittmund zu erhalten. Die erfolgte Auflösung des Regierungsbezirks Weser-Ems wird als großer Fehler bezeichnet, Daher müsse weiter daran gearbeitet werden, neue Regionalmodelle zu entwickeln. Z mehr...

 
 

Auch Wittmunder Kreis-SPD gegen CO2-Lager

Die Kreis-SPD im Landkreis Wittmund lehnt die Lagerung von Kohlendioxid auf der ost-friesischen Halbinsel strikt ab. Dies war die einstimmige Meinung der Vorstandssitzung am vergangenen Dienstag.
„Es kann nicht sein, dass das gesamte, abgeschiedene CO2 in einer einzigen niedersächsischen Region, die zudem stark vom Tourismus abhängig ist, in den Untergrund verpresst werden soll“, so der Vorsitzende Holger Heymann, der zugleich die Landesregierung auffordert, dagegen einzuschreiten. „McAllister hätte dafür Sorge tragen müssen, dass die Belastungen Niedersachsens mit Industriemüll transparent gemacht werden“, kritisiert Heymann.
Hunde mehr...

 
 

Appell an den Regionalrat!


Mit einem dringenden Appell an den Regionalrat Ostfriesland wendet sich die SPD Kreistagsfraktion Wittmund. Mit Entschiedenheit lehnen die Sozialdemokraten die geplanten Untersuchungen zur unterirdischen Lagerung von Kohlendioxyd im ost-friesischen Bereich ab. Daher sei der Regionalrat Ostfriesland das richtige Sprachrohr, die Interessen der ost-friesischen Halbinsel nach einem gesetzlichen Verzicht auf Untersuchungen und Lagerung von Kohlendioxyd beim Land Niedersachsen einzufordern. Fraktionsvorsitzender Heinz Buss ist sich mit dem Landrat Matthias Köring einig, dass auch der Landkreis Friesland in diese Forderung mit einbezogen werde, da auch dessen Gebiete betroffen seien. mehr...

 

 

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26